THE DURGAS @Willerhof en France

Featured

Eine geniale Rock Band – handmade music, authentisch, fetzend, mitreißend! Last Friday THE DURGAS again in France @Willerhof via ARTung.
Merci Vince pour la superbe vidéo et merci, que je puisse le publier ici. Beau souvenir – à gauche je me suis découvert aussi. Song is called “Fed Up” and is on album “ Digging in the Fire”…

Ab 22h bis nach Mitternacht ham die “JunX” voll Stoff ohne Pause durchgespielt!


Hier THE DURGAS – the Simmersbach-Brothers and more… I’m L💚VIN’ it! ❣❣❣

Continue reading

Jahresgutachten 19/20 des Sachverständigenrates

Featured

Tags

, , , , ,

20191107-jahresgutachten-sachverstaendigenratGestern, 06. November 2019 wurde das 557 Seiten umfassende Jahresgutachten 19/20 des Sachverständigenrates mit dem Titel «DEN STRUKTURWANDEL MEISTERN» durch die Pressemitteilung und Downloads publiziert. Der Grundtenor der “Wirtschaftsweisen” geht in dieselbe Richtung, wie das vorangegangene Herbstgutachten der Gemeinschaftsdiagnose: Eine Korrektur des BIP nach unten «Das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) wächst im Jahr 2019 in Deutschland voraussichtlich um 0,5 % und im Jahr 2020 um 0,9 % (kalenderbereinigt jeweils 0,5 %)Angesichts der Strukturwandels ist WiPO gefordert, das Wachstumspotenzial der deutschen Volkswirtschaft zu stärken : «Die deutsche Fiskalpolitik ist bereits expansiv. Ein zusätzliches Konjunkturpaket ist nicht notwendig. Vielmehr geht es darum, die automatischen Stabilisatoren wirken zu lassen. Die Schuldenbremse schließt dafür eine Neuverschuldung nicht aus und lässt Spielräume für eine Erhöhung der öffentlichen Investitionen.». Schwarze Null wird in Frage gestellt, stattdessen Forderung für Ausbau der Potenziale am Arbeitsmarkt und Steigerung der privaten und öffentlichen Investitionen: Weitere Details finden sich im Bericht des Jahresgutachtens 19/20 »..

ifo Geschäftsklimaindex unverändert – Konjunktur stabilisiert sich

Featured

Tags

,

IFO-Geschaeftsklima-Index-steigtEndlich good News und Aufhellungen am Konjunktur-Himmel! Laut Ökonomen stabilisiert sich die deutsche Konjunktur, die monatelange Talfahrt könnte nun beendet sein. Das ifo INSTITUT teilte heute in der aktuellen Pressemitteilung mit, dass der ifo Geschäftsklimaindex im Oktober auf dem Niveau von 94,6 Punkten verharrte, also punktgleich wie im September geblieben ist. Die Erwartungen haben sich aufgehellt; deutsche Exporteure sind wieder optimistisch. |more..

ifo-geschaeftsklima-deutschland

IMF’s World Economic Outlook | Herbstgutachten 2019 Gemeinschaftsdiagnose

Featured

Tags

, , , , ,

Gestern, 15. Oktober 2019 veröffentlichte der Internationale Währungfonds (IWF) bzw. der International Monetary Fund (IMF) seine Prognosen für das Wachstum der Weltwirtschaft 2019 via Pressekonferenz und Publikationen auf der Website.

Zum vierten Mal in Folge wurde das weltweite Wirtschaftswachtum für 2019 gesenkt – die Vorhersage von 3,2% wird nun auf 3,0% nach unten korrigiert. Auch das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird lediglich um 0,5% zunehmen, statt ursprünglich vor drei Monaten auf 0,7% geschätzt.

Dies wurde bereits Anfang Oktober in der Pressemitteilung der Projektgruppe GEMEINSCHAFTSDIAGNOSE 2/19 publiziert.
« Gründe für die schwache Entwicklung sind die nachlassende weltweite Nachfrage nach Investitionsgütern, auf deren Export die deutsche Wirtschaft spezialisiert ist, politische Unsicherheit und strukturelle Veränderungen in der Automobilindustrie. » Und weiter ist zu lesen:
Herbstgutachten_2019« „Die deutsche Industrie befindet sich in einer Rezession, die inzwischen auch auf die unternehmensnahen Dienstleister durchschlägt“, sagt Claus Michelsen, Leiter der Abteilung Konjunkturpolitik des gastgebenden Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). „Dass die Wirtschaft überhaupt noch expandiert, ist vor allem auf die anhaltende Kauflaune der privaten Haushalte zurückzuführen, die von den guten Lohnabschlüssen, Steuererleichterungen und Ausweitungen staatlicher Transfers gestützt wird.“»
Die Institute kritisieren in ihrem Herbstgutachten den Kurs von Finanzminister Olaf Scholz. Im Spiegel ist dazu nachzulesen:
« “Ein Festhalten an der schwarzen Null wäre (…) schädlich.” Um die Konjunktur zu stabilisieren, müsse der öffentliche Haushalt atmen, dafür biete auch die Schuldenbremse Spielraum. Auch der Internationale Währungsfonds (IWF) hatte bereits vor Monaten mehr staatlichen Einsatz gefordert. »

 

«Armistice» Waffenstillstand 11.11.1918

Tags

, , , ,

Waffenstillstand
Der 11.11. ist ein historischer Tag. Bei den Franzosen wird mit Armistice (Waffenstillstand)  sowie in vielen anderen Staaten, die zu den Siegermächten des Ersten Weltkriegs gehören, dieser Tag als Remembrance Day bedacht (auch „Poppy Day“ oder „Armistice Day“ genannt). Letztes Jahr jährte sich der Waffenstillstand von Compiègne, 11.11.1918 zum 100. Mal. Merkel und Macron saßen im Zug-Waggon wie anno dazumal. Continue reading

Mauerfall | Der eiserne Vorhang öffnete sich vor dreißig Jahren

Tags

, , , , , ,

So titelte “THE TIMES” einen Tag nach dem historischen 9. November 1989.

20171108-IronCurtain_big

Gegen Mitternacht öffnete sich die Grenze für alle DDR-Bürger.
Dies ist vor allem
Harald Jäger zu verdanken, der den Schlagbaum am Grenzübergang Bornholmer Straße mit den Worten «wir fluten» öffnete.
Er gilt daher als der Mann, der faktisch die Berliner Mauer öffnete,
denn er ließ als diensthabender Leiter am Grenzübergang Bornholmer Straße befehlswidrig die Kontrollen einstellen.
Harald Jäger war bis 1990 stellvertretender Leiter der DDR-Grenzübergangsstelle Bornholmer Straße (GÜSt Bornholmer Straße) in Ost-Berlin im Dienstgrad eines Oberstleutnants der Passkontrolleinheit (PKE), die dem Ministerium für Staatssicherheit unterstellt war.

Und hier ein Video von der damaligen Öffnung an der Bornholmer Straße:

Überhaupt scheint für die Deutschen der neunte November ein Schicksalstag zu sein, denn an diesem Tag jähren sich drei deutsche historische Ereignisse: Continue reading

Brexit – endloses Chaos? Nochmaliger Aufschub bis Ende Januar & Neuwahlen am 12.12.

«Let’s get the Brexit done»??? Es sieht eher nach einem Chaos ohne Ende aus… und die Brexit-Chronik zieht sich somit seit dem Super Samstag vom 19.10.19 weiter in die Länge:

  • am 21. Oktober 2019 veröffentlicht die britische Regierung einen Entwurf für das Brexit-Gesetz
  • am 28. Oktober 2019 genehmigt die EU eine weitere Verschiebung des Austrittsdatums auf den 31. Januar 2020, mit Option eines früheren Austretens, falls der Austrittsvertrag früher ratifiziert wird
  • am 29. Oktober 2019 beschließt das britische Unterhaus beschließt Neuwahlen für den 12. Dezember 2019

50 J@hre E-Mail! H@ppy Birthd@y!

Tags

, ,

BusinessLadies.Net

E-Mail, die elektronische Post: Auf den Tag genau ist es 50 Jahre her: Am 29. Oktober 1969 übertrugen Wissenschaftler die erste elektronische Nachricht zwischen zwei Computern über ARPANET. Es ging dabei um das Wort “Login”. Beim ersten Versuch stürzte das System ab, doch bereits eine Stunde später, konnte es versandt werden. Zwei Jahre, 1971 später führte der Erfinder der E-Mail, Ray Tomlinson das “@”-Zeichen ein. | more..

50_Jahre_E-Mail

View original post

EU & EZB | Amtswechsel an der Spitze: Juncker und Draghi gehen

Tags

, , , , , , , , ,

Ende Oktober 2019 erfolgen zwei europäische Amtswechsel, zwei Präsidenten verabschieden sich. Jean-Claude Juncker gibt sein Amt als Präsident der Europäischen Kommission, das er seit fünf Jahren inne hat, an die neue Kommission von der Leyen ab. Junckers Amtszeit endet am 31. Oktober, seine Abschiedsrede hielt er bereits eine Woche zuvor am 22. Oktober 2019.

Mario Draghi, der  Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), dessen achtjährige Amtszeit durch eine expansive Geldpolitik und eine Niedrigzinspolitik der EZB gekennzeichnet ist, endet ebenfalls am 31. Oktober 2019. Seine Nachfolge tritt Christine Lagarde an, die Verabschiedung fand am 28. Oktober 2019 mit der Übergabe der goldenen Glocke statt.

Beide  Amtsinhaber, sowohl Juncker als auch Draghi waren außerordentliche Persönlichkeiten und haben für Europa und die Europäische Union gekämpft. Continue reading

Landtagswahl Thüringen: Für Regierungsbildung ist Phantasie gefragt

landtagswahl_2019_thueringen_small

So ein “Menü”, wie es gestern in Thüringen angerichtet wurde, hat es bislang noch nicht gegeben. Die einzigen Zuwächse und Gewinne gab es an den Rändern – die sog. Parteien der Mitte (Groko mit CDU + SPD) und die Grünen erlitten Verluste. Groko-Klatsche?!
Die Linkspartei des amtierenden Ministerpräsidenten Bodo Ramelow wurde zum ersten Mal mit 31% stärkste Kraft und erhielt einen Stimmenzuwachs von +2.8%. Die AfD verdoppelte gar ihre Stimmen und wurde mit 23.4% zweitstärkste Partei.
Die stärksten Verluste musste die CDU mit -11.7% hinnehmen, gefolgt von der SPD mit -4.2%. Auch die Grünen kamen nur knapp  mit 5,2% Stimmanteil über die 5%-Hürde.
Dementsprechend schwierig wird es nun mit der Regierungsbildung, denn Mehrheiten sind nur in zwei Konstellationen zu erreichen:

    • entweder 2 R 2 G, also Rot-Rot, Grün-Gelb
    • oder die CDU mit der Linken, doch dies hatte Mike Mohring eigentlich vor der Wahl ausgeschlossen.

 

Brexit | Super Saturday – Vertagung der Abstimmung mit drei Briefen

Dieses Brexit-Chaos kann man eigentlich nur mit dem Zitat von Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Union kommentieren:

Everybody understands english,
but nobody understands England!

EU-Sighthounds.jpg

Selbst die Sighthounds wollen in der EU bleiben. – Während die Abgeordneten im Parlament über den Brexit-Deal debattieren, demonstrieren die Menschen mit EU-Flaggen und Transparenten gegen den Brexit auf Londons Straßen. Die Sondersitzung des britischen Unterhauses am «Super Saturday» über das neue Abkommen zwingt Boris Johnson, abermals eine Verschiebung des Brexit-Termins beim Europäischen Rat zu beantragen. EU-Ratschef Donald Tusk erhält noch am Abend des 19.10.19 drei Briefe aus London: Continue reading