Tags

, , , ,

Nachdem vor kurzem die Commerzbank die Dresdner Bank übernommen hat, steigt nun die Deutsche Bank als größter Einzelaktionär mit einer Minderheits- beteiligung von 29,75 Prozent bei der Postbank ein. Ist dies der Anfang einer Jagd auf Privatkunden? ……………………………………………

Die Übernahmeofferte der Deutschen Bank kam der Offerte der spanischen Großbank Santander zuvor. Der erste Schritt, in welchem sich die Deutsche Bank mit knapp unter 30 Prozent an der größten deutschen Filialbank beteiligen möchte, kann in den folgenden zwölf bis 35 Monaten auf 50 Prozent plus eine Aktie ausgebaut werden. Der Preis für das Aktienpaket beträgt 2,79 Mrd Euro (entspricht 57,25 Euro je Aktie). Zur Finanzierung plant die Deutsche Bank eine Kapitalerhöhung von bis zu zwei Milliarden Euro. Der Kauf der Postbank wird mit mehr als 8 Mrd. Euro bewertet.

Advertisements