Tags

, , , ,


Zum ersten Mal seit den 60er Jahren muss sich die CSU einen Koalitionspartner suchen. Mit einem erdrutschartigen Einbruch von etwa 17 Prozentpunkten kommt die CSU dem vorläufigen amtlichen Endergebnis zufolge nur noch auf 43,4 Prozent der Stimmen. Die FDP schaffte mit 8,0 Prozent schaffte den Wiedereinzug ins Landesparlament, zum ersten werden nun auch die Freien Wähler mit 10,2 Prozent im Parlament vertreten sein. Daneben die Grünen mit 9,4 und die SPD mit 18,6 Prozent. Welche amtlichen Konsequenzen dies nach sich ziehen wird, wird man sehen – anscheinend soll vorerst alles beim Alten bleiben.