Tags

, , , , ,

Sieben Notenbanken setzen mit der Senkung des Leitzinses ein gemeinsames Zeichen: Die Zentralbanken in den USA, Großbritannien und der Eurozone haben die Leitzinsen um jeweils 50 Basispunkte zurückgenommen. Damit beläuft sich der Zinssatz der Fed nun auf 1,5 Prozent, der Bank of England auf 4,5 Prozent und der EZB auf 3,75 Prozent. Auch die Schweizerische Nationalbank beteiligt sich an der beispiellosen Aktion im Kampf gegen die Finanzkrise, die SNB peilt einen Leitzins von 2,5 Prozent an.

Der Leitzins ist die schärfste Waffe der Notenbanken. Mit ihm geben die Währungshüter den Geschäftsbanken und Sparkassen vor, zu welchem Preis sie sich Geld bei der Zentralbank leihen können.

Der sonst sehr zurückhaltende EZB-Chef Jean-Claude Trichet fleht die Aktienhändler an, nun endlich “wieder zur Besinnung zu kommen“, denn mit der spektakulären Zissenkung am Mittwoch hätten die Zentralbanken doch gemeinsam ein deutliches “Signal des Vertrauens” gegeben.