Tags

, , , ,

Wurde Johannes Heesters zum 105. Geburtstag -nur- missverstanden und fehlgedeutet?

Hitler war – „Ein Kerl, weißt du, das war er, ein guter Kerl.“

Hatte der niederländische Journalist den alten Mann mit seiner konklusiven Frage, ob Hitler ein „netter Bursche“ gewesen sei, hinterrücks in die Enge getrieben? Wenn man sich den Interviewausschnitt vergegenwärtigt, kann durchaus der Eindruck entstehen, dass Johannes Heesters an und für sich nicht mehr sagen wollte, als dass dieser Hitler eben zu ihm, bei der einzigen persönlichen Begegnung nett gewesen sei.………………………………

Seine Frau Simone Rethel-Heesters, die an dieser Stelle eingriff, erklärte später in einer Presseerklärung, der der AP vorliegt, der Interviewer habe ihrem Mann Jopie “diese schreckliche Antwort” in den Mund gelegt.
Heesters setzt sich derzeit vor dem Berliner Landgericht gegen Behauptungen zur Wehr, er sei bei einem Besuch zusammen mit dem Ensemble des Münchner Gärtnerplatztheaters 1941 im KZ Dachau aufgetreten. Das Urteil soll am 16. Dezember verkündet werden.

Johannes Heesters mimt seit zwei Wochen den Kaiser im Singspiel «Im weißen Rössl» und auch an seinem 105. Geburtstag stand Heesters als ältester aktiver Schauspieler der Welt auf der Bühne, was die Zuschauer bei seinem Auftritt in der Hamburger Komödie Winterhuder Fährhaus frentisch bejubelten. Nach der Aufführung wurde eine Feier im Theatersaal für Heesters ausgerichtet, außerdem erhielt Heesters seinen achten Bambi.

Advertisements