Tags

,

update – October 16, 2009 at 10:42 am


© 1999-2009 ifo Institut für Wirtschaftsforschung e.V. München | www.cesifo-group.de

© 1999-2009 ifo Institut für Wirtschaftsforschung e.V. München | http://www.cesifo-group.de

Das heute publizierte Herbstgutachten der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute Deutschlands sieht die Entwicklung der deutschen Wirtschaft für 2010 positiv und rechnet aufgrund der nach oben weisenden Stimmungsindikatoren mit einer konjunkturellen Erholung:

Alles in allem rechnen die Institute für das Jahr 2010 mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um 1,2 %. Die Zahl der Arbeitslosen steigt im Jahresdurchschnitt auf 4,1 Mill.

Für das laufende Jahr 2009 ergibt sich mit einem leichten Produktionsplus insgesamt ein Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um 5,0 % – dies wurde im Frühjahrsgutachten auf 6% geschätzt und man sprach von einem weiteren Schrumpfen der Wirtschaftsleistung für 2010 in Höhe von 5%.

Der Tiefpunkt der Rezession scheint diesen Herbst überschritten “Vieles deutet auf eine konjunkturelle Erholung hin.” Allerdings wäre die Überwindung der Krise nur langsam machbar; “Ferner haben sich die Finanzierungsbedingungen in Deutschland seit Beginn der Finanzkrise verschärft.” Des Weiteren befänden sich die Geld- und die Finanzpolitik sich auf einem außerordentlich starken Expansionskurs. Deshalb sei es geboten “[…] dass die wirtschaftspolitischen Instanzen bereits jetzt über Strategien entscheiden, wie die die außergewöhnlichen Maßnahmen, mit denen die Finanzkrise und die Rezession bekämpft wurden, beendet werden sollen, um negativen Effekten für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung vorzubeugen.

Advertisements