…………….……………

Baden-Württemberg: Die  Prophezeiung hat sich bewahrheitet: Merkels Anti-Atom-Kurs lässt die Union abstürzen. Wahlsensation – Politikwechsel nach 58 Jahren CDU-Regierung. Grüne Tränen, dies ausgerechnet im konservativen, schwarzen “Ländle” – die Ergebnisse der Grünen brachen alle Rekorde und Erwartungen. Als erster grüner Ministerpräsident tritt Winfried Kretschmann als Chef einer grün-roten Koalition die Nachfolge von Stefan Mappus an.
Rheinland-Pfalz: Auch hier legten die GRÜNEN gewaltig zu, wenngleich die SPD stärkste Kraft bleibt, allerdings gegenüber der Wahl von 2006 mit einem Verlust von 9,9 Prozentpunkten. Die CDU legte 2,4 %-Punkte zu und wurde Zweitstärkste, drittstärkste Kraft wurden die GRÜNEN mit einem Zuwachs von  +10,8 Prozentpunkte. Die Liberalen scheiterten (wie die LINKEN) an der Fünf-Prozent-Hürde. Die Ergebnisse im Einzelnen:

Baden-Württemberg, die Ergebnisse in Prozenten wie folgt: CDU 39.0% (-5.2%), SPD 23.1% (-2.1%), Grüne 24.2% (+12.5%), FDP 5.3% (-5.4%), Linke 2.8% (-0.3%), Sonstige 5.6%. Sitzverteilung: CDU 60 von 105 Sitzen, SPD 35, Grüne 36. Die FDP 7; damit haben die Grünen + SPD zusammen 71 Sitze, einen Sitz mehr als die absolute Mehrheit (CDU + FDP = 67).
Rheinland-Pfalz, die Ergebnisse in Prozenten wie folgt: SPD 35.7% (-9.9%), CDU 35.2% (+2.4%), Grüne 15.4% (+10.8%), FDP 4.2% (-3.8%), Linke 3.0% (+0.4%), Sonstige 6.4%. Sitzverteilung: SPD 42 von 101 Sitzen, CDU 41, Grüne 18. Warum Merkel trotzdem Kanzlerin bleibt

Nächster Wahltermin: 22. Mai 2011 Bremen.

Was ist ein Superwahljahr? »..