Das am 4. April 2012 in der Süddeutschen Zeitung veröffentlichte Prosagedicht von Günter Grass mit dem Titel “Was gesagt werden muss” führte zu einer breiten medialen und gesellschaftlichen Diskussion, die sich auch in den Ostermärschen fortsetzte.