Tags

Gemäß Pressemitteilung von Destatis sind Deutschlands Verbraucherpreise diesen August um 2,1% im Vergleich zum August 2011 gestiegen. Maßgeblicher Treiber für den Preisauftrieb war die Energie, die sich insgesamt um 7,6 % gegenüber August 2011 verteuerte. Deutlich über dem Vorjahresniveau lagen dabei die Mineralölprodukte. Bei gewissen Nahrungsmitteln mußten die Verbraucher diesen August deutlich mehr bezahlen als noch vor einem Jahr.

Stark ins Gewicht viel dabei Obst (+ 9,2 %) sowie Fisch und Fischwaren (+ 6,1 %), gefolgt von Gemüse (+ 4,8 %) sowie Fleisch und Fleischwaren (+ 4,6 %). Doch es gab auch Produkte, die im Vergleich zum Vorjahresmonat günstiger waren: Molkereiprodukte und Eier (− 2,0 %; darunter H-Milch: − 8,3 %; Sahne: − 7,9 %; Eier: − 4,1 %) sowie Speisefette und Speiseöle (− 9,3 %). Besonders auffällig dabei weiterhin die gegensätzliche Preisentwicklung von Butter (− 23,7 %) und Margarine (+ 7,1 %).