20150115-CHF-Euro-Entwicklung-smallNoch am 18. Dezember 2014 bekräftigte die SNB ein striktes Festhalten am Mindestskurs und wollte dies mit aller Konsequenz durchsetzen. Kaum einen Monat später beschließt die SNB am 15. Januar 2015 ohne Vorankündigung, die Bindung des Schweizer Franken zum Euro zu beenden und den bisherigen Mindestkurs von 1,20 Schweizer Franken zum Euro aufzuheben. Der Kurs des Euro fiel gegenüber dem Schweizer Franken abrupt, zeitweise unter Pari bis 0,86 und die Börsenkurse rutschten ebenso in den Keller. Ein regelrechter Schock für die betroffenen Wirtschafssubjekte, die den stabilen Kurs, der sich seit drei Jahren zwischen 1,21 und 1,26 eingependelt hatte, gewohnt waren.

Damit der Mindestkurs von 1,20 hätte beibehalten werden können, hätte die SNB im Januar mit rund 100 Milliarden Franken am Devisenmarkt intervenieren müssen.

Reaktionen:

.
.
.