20150318-Buch_Jean_Ziegler Ein Appell an uns alle, die Welt so zu ändern, dass sich die soziale Ordnung nicht weiter auf Beherrschung und Ausbeutung gründet. Ein Appell, den Jean Ziegler über sein neuestes Buch, das diesen Montag, am 16. März 2015 erschienen ist, an die Öffentlichkeit trägt. Jean Ziegler, der fast 81-jährige Schweizer Soziologe und Politiker gilt als einer der bekanntesten Globalisierungskritiker. Seit Jahren beschäftigt sich Ziegler mit dem Problem der Hungersnot und der immer größer werdenden Schere zwischen Arm und Reich. Die Titel der zahlreichen Sachbücher des Soziologen sprechen Bände und sind provozierend, obwohl sie nur die Tatsachen aussprechen.
Zieglers Hoffnung liegt in einer neuen weltumspannende Zivilgesellschaft, dessen Ziel darin liegt, gegen die Ursachen der kannibalischen Weltordnung zu kämpfen.