Deutscher Ausweis, wenn Frau «Wahlfranzösin» ist – kompliziert? Halb so wild. 🙂

online-wahn_ausweisWer als deutscher Staatsbürger in Frankreich lebt, muss seinen abgelaufenen Ausweis oder Reisepass bei der entsprechenden Auslandsvertretung in Frankreich beantragen.
Für mich (Region Grand Est  Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine) ist das deutsche Generalkonsulat in Straßburg, das Consulat Général d’Allemagne, zuständig. Alles perfekt organisiert, doch viele Unterlagen müssen gebracht werden. Vom Termin vor Ort in Straßburg bis zur Zusendung hat es nur 15 Tage gedauert!  Das ging wirklich fix!
Wie lange dauert’s eigentlich in Deutschland?

______________________________________________________

  1. Zunächst muss man beim zuständigen Konsulat einen Termin vor Ort für die Beantragung eines Reisepasses oder eines Personalausweises online buchen.
  2. Dann muss man die Dokumente / Unterlagen zusammentragen.
  3. Über diesen Link findet man das Antrags-Formular und andere Infos.
  4. Das Antragsformlar muss komplett ausgefüllt werden, daneben benötigt man
    • Geburtsurkunde / ggfs. Heiratsurkunde
    • 2 biometriefähige Passfotos
    • bei Doktortitel die Promotionsurkunde
    • Abmeldebestätigung von Deutschland
    • Wohnsitznachweis France (Rechnungen)
    • abgelaufenen Reisepass / Personalausweis

Obere Unterlagen im Detail sind auf dem Merkblatt zum PDF-Download aufgelistet.

______________________________________________________

generalkonsulat_strassburg_videoMein Termin war auf Montag, 07.11.2016 von 11h40 bis 12h00 gelegt worden. An und für sich war ich mehr als pünktlich unterwegs und nach meiner Rechnung hätte ich noch gut eine halbe Stunde Zeit gehabt – aber…

Ja, aber! Bitte immer GENÜGEND ZEIT einrechnen, denn um die Mittagszeit (und die beginnt schon um halb Zwölf!) bricht der Verkehr in Strasbourg zusammen! Alle Ampeln stehen auf ROT, ewig lange Autoschlangen, denn alle wollen schnell in den Mittag gehen und etwas essen…

So kam es, dass die Uhr bereits 11h40 anzeigte und ich noch immer im Auto saß… Gott sei DANK hatte ich einen genialen Autopiloten, der dann aber doch innerhalb meines Zeitfensters von 20 Minuten genau vor dem Consulat Général d’Allemagne – 6, quai Mullenheim – 67000 Strasbourg anhielt und mich aussteigen ließ.

Nun ja, einen kleinen Teil meines akademischen Viertelstündchens mußte ich zwangsläufig in Anspruch nehmen .😉 Aber die freundliche Dame hinter dem Schalter versicherte mir, dass niemand wirklich pünktlich hier ankäme. Entweder zu früh oder zu spät – deshalb das Zeitfenster von zwanzig Minuten. Und als die Türe des Konsulats hinter mir ins Schloss fiel, war es sage und schreibe 12h03!!! – Was hätte ich auch früher da gesollt?

Und heute halte ich meinen neuen Personalausweis in den Händen. Der erste, der mir wirklich gefällt, sogar das Foto, an dem Frau doch an und für sich immer was zu mäkeln hat.

Ach ja und:

Merci au chauffeur génial!