Tags

, ,

20170913-NZZ_Das-Kapital-Karl-Marx

Die NZZ online publiziert einen Gastbeitrag des Philosophen Christoph Henning, der erklärt, weswegen «Das Kapital» noch heute von Relevanz ist.

Die Bedeutung liegt darin, dass Marx in seinem Werk die klassische Theorie von Adam Smith und David Ricardo zum Abschluss bringt. Er hat etwa die Wachstums- und Zyklentheorie erläutert, aufgrunddessen man auch die jüngste Krise erklären könnte:

[…] «Im «Kapital» dagegen wird der Kapitalismus als Wirtschaftssystem verstanden, zu dessen normalem Funktionieren Wirtschaftskrisen gehören. Krisen sind für viele Menschen grausam, für den Kapitalismus aber nicht ungewöhnlich.» […]

Marx unterscheidet drei Krisentypen

  1. Die Dauerkrise der sozialen Ungleichheit
  2. Die Marktungleichgewichte
  3. Das Theorem vom tendenziellen Fall der Profitrate

Hamburger_Marx-Ausstellung

Das Museum der Arbeit in Hamburg veranstaltet eine Sonderausstellung zum 150-jährigen Jubiläum der Erstveröffentlichung von Marx’ Hauptwerk «Das Kapital» vom 6. September 2017 bis 4. März 2018

Advertisements