Tags

, , , , ,

Stattdessen will man auf lokale Maßnahmen setzen. Am vergangenen Freitag, 11. September 2020 zitterten so manche angesichts erwarteter neuer Ausgangsbeschränkungen aufgrund der exorbitanten Zahl an Neuinfektionen. Doch Premierminister Jean Castex sagte am Freitag nach einer Krisensitzung unter Leitung von Präsident Emmanuel Macron, es werde vorerst keine “allgemeinen Ausgangsbeschränkungen” geben. Des Weiteren hat der Schweizer Bundesrat am 11. September 2020 entschieden, die Grenzregionen in Zukunft von der Quarantänepflicht auszunehmen. Dies ist genau das, was Macron bereits vor einiger Zeit in Brégançon in Abstimmung mit der deutschen Kanzlerin Merkel bzgl. koordinierter Maßnahmen beschlossen hat.