#Fridays For Future… es ist wieder Freitag

Tags

, , , , , ,

Kinder wie Greta Thunberg werden instrumentalisiert, es geht nicht um die Sache, sondern lediglich um das Geschäft mit dem Klimawandel.
#trackback #reblog

nandalya-wordpress-com Arnovonrosen_wordpress-com

Frühjahrsgutachten 2019 | Gemeinschaftsdiagnose

Tags

, , , , , , ,

Fruehjahrsgutachten_2019Mit der gestrigen Pressemitteilung vom 4. April 2019 wurde das 80 Seiten umfassende Frühjahrsgutachten publiziert. Der aussagekräftige Titel gibt die Grundtendenz der wirtschaftlichen Entwicklung an: „Konjunktur deutlich abgekühlt – Politische Risiken hoch“. Oliver Holtemöller, Leiter der Abteilung Makroökonomik und stellvertretender Präsident des gastgebenden Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) sagt dazu „Der langjährige Aufschwung der deutschen Wirtschaft ist zu Ende“. Dennoch gibt es eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts, allerdings haben die Wirtschaftsforschungsinstitute ihre  Konjunkturprognose mehr als halbiert . Lag im Herbst die Vorhersage für 2019 noch bei 1,9%, erwarten die Experten nun lediglich eine Zunahme des BIP um 0,8%. Alle weiteren wirtschaftlichen Eckdaten sind in der aktuellen Pressemitteilung oder ganz ausführlich in der Langfassung des Gutachtens nachzulesen. Die Gemeinschaftsdiagnose wird erarbeitet von: RWI in Essen, DIW in Berlin, ifo Institut in München, IfW in Kiel & IWH in Halle. Vgl. hierzu:

IMF-Chefin Lagarde gibt kurzen Ausblick

Tags

, , , ,

Kurzer Ausblick der IMF-Chefin Christine Lagarde zur Frühjahrstagung, dem ANNUAL AND SPRING MEETINGS von IMF und Weltbank, kommende Woche, KW15 in Washington D.C.. Sie bezeichnet die Lage der Weltwirtschaft als unbeständig, zeigt Negativszenarien auf, schließt jedoch eine Rezession trotz verringerter Wachstumsprognosen aus. | more www.nzz.ch

Lagarde_Weltwirtschaft

Brexit-Szenario für Schweiz

Tags

, , , , , , ,

Die Handelsbeziehungen zwischen Großbritannien und der Schweiz sind recht eng, u.a. wurden fünf bilaterale Abkommen, die nach Inkrafttreten des Brexit wirksam werden. Ende März wurden in der Handelszeitung die möglichen negativen Folgen eines Brexit bzgl. Konjunktur für die Schweiz publiziert. | more www.handelszeitung.ch

Brexit-Schweiz

 

27. März 2019 Brexit-Abstimmung: «No, No, No, No, No, No, No, No»

Tags

, ,

update vom 4./8. April 2019 | Unterhaus stimmt für Brexit-Aufschub
313:312 Stimmen. Mit also nur einer Stimme mehr, wurde das Gesetz vom britischen Unterhaus in dritter Lesung angenommen. Das Gesetz, welches die Premierministerin verpflichten soll, einen zweiten Verlängerungsantrag zu stellen, der über die am 12. April endende erste Verlängerung hinausgeht. Das Gesetz passierte am 8. April das Oberhaus.

update vom 2. April 2019 | Alternative zum Austrittsabkommen
«No, No, No, No» – alle vier Vorschläge, die am Montagabend (01.04.2019) zur Abstimmung standen wurden vom Unterhaus abgelehnt. Gelingt es Großbritannien nicht, vor dem 12. April eine Einigung zu finden, mit der auch die EU einverstanden ist, droht ein ungeordneter Brexit. Stephen Barclay (Brexit Minister) brachte eine vierte Abstimmung über Theresa Mays Abkommen ins Spiel.

27. März 2019: Zwei Tage vor dem eigentlich geplanten Brexit stellte sich das britische Unterhaus gestern gegen alle Alternativen zu Theresa Mays Brexit-Deal. Das Resultat der Abstimmungen ging mit acht Mal «No» aus. D.h., alle acht Anträge wurden abgelehnt, nachfolgend ein Twitter-ScreenShot von Ian Jones im Detail und deren Stimmergebnis:

Ian_Jones-8x_no …..Twitter_Ian_Jones_indicative-vote

Verschiebung des EU-Austritts | Erste Verlängerung: 12. April

Tags

, ,

‘Aufgeschoben ist nicht aufgehoben’
EU stimmt für Brexit-Aufschub bis 12. April

Am 20. März 2019 wurde Realität, was die letzten Tage und Wochen bereits in aller Munde war: Die britische Premierministerin Theresa May bittet in einem Brief an Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates, um eine Verschiebung des Brexit auf 30. Juni 2019.

 

Das groteske Datum, der 30. Juni 2019, wurde mit großer Skepsis von den Mitgliedsstaaten der EU aufgenommen. Tusk hält eine kurze Verschiebung nur für möglich, wenn die britischen Abgeordneten sich für das Abkommen mit der EU aussprächen.
Nach dem Gipfeltreffen am 21. März 2019 ist das Datum, der 29. März 2019 vom Tisch. Die EU gewährt Großbritannien einen Brexit-Aufschub, allerdings nicht, wie von May angefragt bis zum 30. Juni, sondern bis 12. April bzw. maximal 22. Mai 2019, um einen Konflikt mit der beginnenden Europawahl 2019 am 23. Mai auszuschließen. Dies gilt allerdings nur, wenn das Unterhaus nächste Woche (KW13) Theresa Mays Austrittsvertrag zustimmt. Sollte das Parlament dies nicht tun, gilt die Verlängerung nur bis zum 12. April 2019.

=> Die zwei Optionen nach dem Brexit-Aufschub | tagesschau.de

Wikipedia ist heute OFFline

Tags

, ,

WIKIPEDIA_offline

https://www.wikipedia.de/, (die deutschsprachige Version der Online-Enzyklopädie) ist heute den ganzen Tag offline -erstmals seit ihrer fast 18-jährigen Geschichte- aus Protest gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform, insbesondere der geplante Uploadfilter.

Konzert | GRÖNEMEYER in Zürich

Tags

, ,

Eigentlich bis vor kurzem kein bekennender Herbert Grönemeyer-Fan. Doch ich muß sagen, dass das gestrige Konzert im Hallenstadion in Zürich wirklich großartig war. Herbert Grönemeyer und seine Band ein Musiker, der mit Herzblut wirklich alles für sein Publikum gibt!