economy | CORONA-Konjunktur-Paket «mit Wumms aus der Krise»

Featured

Tags

, , ,

Auf das Maßnahmenpaket vom März 2020 folgt im Juni 2020 das CORONA-Konjunkturpaket der Groko, um «mit Wumms aus der Krise zu kommen». Für Familien, Arbeitnehmern, Unternehmen und Kommunen steht eine Gießkanne randvoll mit 130 Milliarden Euro für die Jahre 2020 und 2021 zur Verfügung. Mit diesem Milliardenpaket und einem Bündel an Maßnahmen möchte die Regierung unter die Arme greifen.

Die Kernpunkte nochmals im Einzelnen: Continue reading

economy | Déconfinement – Zweite Phase Ausgangssperre-Lockerung in France | feux tricolores – trafic lights

Tags

, , , ,

Gilles_feux-tricoloresTon cartoon est à nouveau prédestiné à faire un BlogPost pour la nouvelle deuxième phase du déconfinement depuis mardi 2 juin en France. Parce que la France est maintenant divisée en une carte avec VERT et ORANGE – vert signifie bien, déconfinement, orange a encore certaines exceptions pour la liberté. Merci cher Gilles!

Seit gestern, Dienstag, 2. Juni 2020 hat in Frankreich die «Phase 2 du déconfinement», begonnen, d.h. weitere Lockerungen sind in Kraft getreten. Bereits letzte Woche sprach Premierminister Édouard Philippe davon, dass die Ausbreitung des Virus nun “unter Kontrolle” sei. Bisher kennzeichnete man in Frankreich die Risikolage in den drei Ampelfarben: ROT, ORANGE und GRÜN. Seit dem 11. Mai 2020, als das Déconfinement, mit den ersten Lockerungen begann, richtete man sich nach der neuen grünorangen «carte du déconfinement». Es galt bereits nahezu überall die grüne Stufe, d.h. also nur ein geringes Ansteckungsrisiko. Lediglich der Großraum Paris und die Überseegebiete Französisch-Guyana und Mayotte waren noch mit orange markiert. Deshalb gibt es für die zweite Phase “die Freiheit zur Regel und die Einschränkung zur Ausnahme” so Philippe. Nachfolgend alle geänderten Maßnahmen auf deutsch, hier die Maßnahmen auf französisch »..

Grenzöffnung ab 15. Juni 2020 für europäische und britische Besucher (Schengen-Raum und Vereinigtes Königreich).

Für alle Zonen gilt:
• Ende der Verkehrsbeschränkungen
• Wiedereröffnung von Parks & Gärten
• Zugang zu Seen, Stränden & Gewässern 
bis 21. Juni 2020: 
Versammlungen mehr als 10 Personen im öffentlichen Bereich verboten
• Diskotheken, Spielotheken Rennbahnen und Stadien bleiben geschlossen
• Mannschafts- und Kontaktsportarten bleiben verboten
• Veranstaltungen für bis zu 5.000 Personen auf Freigeländeflächen und in überdachten Bereichen unter Einhaltung spezifischer Gesundheitsvorschriften erlaubt.
• Kinos können ab dem 22. Juni 2020 wieder öffnen.

Für die grüne Zone gilt:
• Eröffnung von Cafés, Restaurants und Bars mit maximal 10 Personen pro Tisch.  Abstandsregel 1 Meter zwischen den Tischen. Maskenpflicht für das Personal sowie für Kunden, die sich im Lokal bewegen. Der Verzehr von Getränken an der Bar und im Stehen ist verboten
• Eröffnung aller touristischer Unterkünfte einschließlich Campingplätze, Feriendörfer und Gruppenunterkünfte
• Denkmäler, Museen, Theater, Freizeit- und Vergnügungsparks, Turn- und Sporthallen und Schwimmbäder dürfen wieder öffnen

Für die orangefarbene Zone gilt:
bis 21. Juni 2020:
• Tourist. Unterkünfte geschlossen
• Cafés, Bars und Restaurants nur auf der Terrasse
• In bestimmten Gebieten kann auf Antrag der Bürgermeister eine Maskenpflicht vorgeschrieben werden.

les dessins d'humeur de gil

6087_feux tricolores_100

View original post

R.I.P. Reich-Ranicki | Literaturpapst wäre heute 100 Jahre

Tags

, , , , ,

Der wohl schillerndste, oft sehr umstrittene und wirklich streitbare Literatur-Papst, Marcel Reich-Ranicki wurde heute vor 100 Jahren in Polen geboren. Im September vor sieben Jahren starb er in Frankfurt am Main. Reich-Ranicki gilt als einflussreichster deutschsprachiger Literaturkritiker seiner Zeit. Vor zwölf Jahre sorgte er für Furore, als er mit den Worten «Ich nehme diesen “Breiz” nicht an!» den Fernsehpreis ablehnte. Zur Erinnerung das Video von 2008.

FakeNews & Faktencheck | Twitter labeled two of Trump’s tweets

Tags

, , , ,

#trump #twitter #factcheck

Twitter-Screenshot at 2020-05-28 14:23:26
Gestern griff  TWITTER zum ersten Mal bei einem Tweet von US-Präsident Trump ein, indem TWITTER den Tweet um einen Link mit nachfolgendem Link Hinweis ergänzte: „Erfahren Sie die Fakten über Briefwahl“. Doch der Warnhinweis von TWITTER ließ Donald Trump erzürnen und erzeugte, dass er postwendend diesen Tweet postete «Twitter is completely stifling FREE SPEECH, and I, as President, will not allow it to happen!» Mehr auf justthenews.com President Trump blasts Twitter after the platform disputed the accuracy of two of his tweets »..

 

View this post on Instagram

Twitter hat erstmals einen Tweet von US-Präsident Trump einem Faktencheck unterworfen. Trump behauptete, dass die im Bundesstaat Kalifornien geplante Möglichkeit der Stimmabgabe per Brief eine "manipulierte Wahl" zur Folge haben würde. Stimmzettel würden gestohlen, gefälscht, "illegal ausgedruckt" und "betrügerisch ausgefüllt" werden, warnte er. Twitter ergänzte diesen Tweet um einen Link mit dem Hinweis: „Erfahren Sie die Fakten über Briefwahl“. Trumps Tweets über eine vermeintliche Betrugsgefahr bei Briefwahlen "enthalten potenziell irreführende Informationen über Wahlprozesse", teilte Twitter mit. Daher seien sie gekennzeichnet und um zusätzlichen Kontext zu Briefwahlen ergänzt worden. Nach den Warnhinweisen warf Trump Twitter vor, sich in die Präsidentschaftswahlen 2020 einzumischen. Er twitterte: "Twitter unterdrückt die freie Meinungsäußerung und ich als Präsident werde es nicht zulassen, dass das passiert!" #trump #twitter #factcheck #tagesschau

A post shared by tagesschau (@tagesschau) on

economy | Neue Normalität, Verschwörungstheoretiker & Corona-Proteste | #mathiasrichling #sandramaischberger

Tags

, , , , , , , , ,

„Ist es wirklich richtig, die Wirtschaft zu ermorden,
um so wenig Corona-Infizierte wie möglich zu haben?“

Die Kritik des Kabarettisten Richling in ARD-Sendung maischberger. die woche vom 13. Mai 2020, sollte für Furore sorgen und die heutigen Schlagzeilen füllen. Es geht um die «Neue Normalität», thematisiert wurde «Corona-Proteste, Klimaschutz, Sommerurlaub trotz Pandemie?» Zur Diskussionsrunde um die Folgen der Lockerungen für die deutsche Wirtschaft und die Bevölkerung war unter anderen auch der Kabarettist und Satiriker Mathias Richling bei Sandra Maischberger zu Gast. U.a. kritisierte er dabei das Robert Koch-Institut scharf, vor allem dessen Präsident Lothar Wieler. Seine Kommunikation hat viele verwirrt, da er sich permanent widerspräche und Menschen paralysiere… “könnte, hätte, sollte”…  Zu Beginn der Sendung betonte Richling, nicht zu den Verschwörungstheoretikern zu zählen. Wie denkt Ihr über die neue Normalität, Kritiker und Verschwörungstheoretiker?
» Volle Länge der ARD-Sendung  ARD-Mediathek

Wunderschöne Erinnerungen an Hamburg

Tags

, , , ,

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass ich übers Wochenende vom 10. bis 12. Mai 2019 in Hamburg war. Diesmal haben Renate und Petra dieses Hamburg-Treffen unseres QVC-Clubs organisiert. Nachdem ich 2018 bereits mit dem ICE nach Düsseldorf zu den SCHMUCK-Elstern fuhr, war die Vorfreude auf eine entspannte, sechseinhalbstündige Zugreise nach Hamburg groß, naturellement ebenfalls mit prall gefüllter Schweizer-Tasche als “Erkennungszeichen”  L💚VE it!

IMG_20190511_Hamburg_INTRO-Schmuckelstern-Biene_Schmuckelstern-front

Losgeht’s Zugfahrt im ICE Basel—Hamburg nonstop!

Continue reading

economy | Covid-19-Lockerungen in der Basler Regio

Tags

Many thanX 4 info dear BusinessLadies.Net

BusinessLadies.Net

SRF_CoronavirusInzwischen sind auch in unseren Nachbar-Regionen, letzte Woche in Deutschland und seit gestern auch in Frankreich, Covid-19-Lockerungen im Gange. Allerdings sind wir noch weit von unserer “normalen Normalität” vor Covid-19 entfernt. Die strengen Einreise-Beschränkungen im Dreiländer-Eck um Basel gelten nach wie vor. Quelle nachfolgender Zitate SRF.ch

Deutschland: hat umfassende Lockerungen beschlossen. So können die Bundesländer in den Bereichen Hoch- und Musikschulen, Bars und Clubs, Messen, Kosmetik- und Fitnessstudios, Schwimmbädern und Kultur direkt über Lockerungen verfügen. Auch dürfen alle Läden wieder öffnen. Mehrere hunderttausend Kinder können tageweise wieder zur Schule. Bayern kündigte die Öffnung der Biergärten ab dem 18. Mai an. Grossveranstaltungen sind hingegen bis mindestens Ende August landesweit untersagt. Die Kontaktbeschränkungen werden bis Anfang Juni verlängert. Die Bundesregierung rechnet für das gesamte Jahr 2020 mit einem Rückgang des Bruttoinlandprodukts um 6.3 Prozent und damit mit dem stärksten Einbruch seit Gründung der Bundesrepublik.
  • Bestätigte Infektionen: fast 172’500

View original post 117 more words

economy | Déconfinement – Lockerung der Ausgangssperre in France

Tags

, , , , , , , , ,

Pas plus de 10 Millions de virus sur la plage! Not more than 10 millions viruses on the beach! Nicht mehr als 10 Millionen Viren am Strand!!! Merci cher Gilles!
Deconfinement-Gilles

Heute, am 11. Mai 2020 beginnt das Déconfinement, die schrittweise eingeführte Lockerung der Ausgangssperre, die seit am 17. März 2020 für alle Menschen in Frankreich verhängt worden ist. Vorige Woche haben es die Schweiz und Deutschland vorgemacht – nun ist auch Frankreich dran. Gestern, am 10. Mai 2020 verzeichnete Frankreich mit 70 Corona-Toten die niedrigste tägliche Todesrate in den vergangenen 24 Stunden seit Beginn der strengen Ausgangsbeschränkungen.
Umkreis_100kmWas bedeutet das im Einzelnen? Die Menschen in France dürfen endlich nach 55 Tagen (!!) — eine Quarantäne dauert eigentlich “nur” 40 Tage— wieder ohne ATTESTATION DE DÉPLACEMENT DÉROGATOIRE, also Passierschein und ohne einen triftigen Grund vor die Tür gehen. Auch Sport oder Spaziergänge sind weder örtlich noch zeitlich begrenzt. Auch die Geschäfte sollen wieder öffnen, jedoch bleiben vorsichtshalber die Restaurants und Bars bleiben noch zu. Auch die Schulen öffnen schrittweise wieder für einige Jahrgänge, ebenso die Krippen. Im Nah- und Fernverkehr gilt Maskenpflicht. Dies ist allerdings nur im Umkreis von maximal 100 Kilometer von zuhause erlaubt. Wer weiter fahren muss, benötigt nach wie vor eine Bescheinigung. Etwa 60 Metro-Stationen bleiben noch geschlossen, und es fahren auch nur 75 Prozent der Züge. Die Einreisebeschränkungen nach Frankreich werden noch mindestens bis  15. Juni 2020 aufrecht erhalten. Nachzulesen ist alles auf www.haut-rhin.gouv.fr