Tags

, , , ,

Am heutigen 15. September 2008 mußte US-Investmentbank Lehman Brothers (fünftgrößte, US-Bank) Insolvenz anmelden. Es bestehen geschätzte, offene Verbindlichkeiten in Höhe von mehr als 600 Milliarden Dollar. Ebenfalls am 15. September einigte sich die Investmentbank Merrill Lynch mit der Bank of America. Letztgenannte kauft die Investmentbank. AIG suchte bei der Fed um einen Überbrückungskredit in Höhe von 40 Mrd. US-Dollar nach. ………………………………….

Als Bankenkrise bezeichnet man eine Finanzkrise, in der das Vertrauen in das Bankensystem durch finanzielle Probleme einzelner Kreditinstitute so schwer beschädigt wird, dass eine Kettenreaktion droht, durch die auch andere Banken, deren Gläubiger und in der Folge die gesamte Volkswirtschaft geschädigt werden.
In der Volkswirtschaftslehre sind Finanz- bzw. Bankenkrisen sehr oft die Vorläufer einer Vielzahl von Wirtschaftskrisen, die sich auf den internationalen Finanzmärkten abspielen. Von einer Finanzkrise spricht man, wenn in großem Umfang Kapital aus einem Land abgezogen wird. Wenn dies durch einen Zusammenbruch des Bankensystems ausgelöst oder begleitet wird, spricht man auch von einer Bankenkrise, die sich oft als typische Begleiterscheinung als Währungskrise auswirkt (starke Abwertung der Währung eines Landes).

Links:

Zusammenbruch von IndyMac

US-Notenbank senkt Leitzins auf 2,00 Prozent

Nervöse Märkte – Kollapsgefahr?

US-Rettung in letzter Minute: Übernahme von Bear Stearns durch JPMorgan Chase

Advertisements